Abellio NRW endgültig vor dem Aus

Schlechte Nachricht für Beschäftigte und Fahrgäste: Der private Bahnbetreiber Abellio NRW steht wohl endgültig vor dem Aus und wird seine Strecken Ende Januar 2022 an Konkurrenten abgeben.

Das teilte die Abellio-Geschäftsführung am Dienstag auf einer Betriebsversammlung in Hagen mit. Die 1.080 Mitarbeiter sollen wie die Strecken von anderen Betreibern übernommen werden. Dafür stehen unter anderem DB Regio und National Express bereit.

Zweitgrößter Bahnbetreiber in NRW

Bisher entfällt jeder sechste Zugkilometer in NRW auf Abellio. Das Tochterunternehmen der niederländischen Staatsbahn betreibt unter anderem die beiden RRX-Linien RE1 von Aachen nach Hamm und RE11 von Düsseldorf nach Kassel, außerdem das S-Bahn-Netz Rhein-Ruhr.

Strecken werden neu vergeben

Die NRW-Nahverkehrsverbünde VRR, NWL und NVR haben diese Strecken zum Februar in einer Notvergabe neu ausgeschrieben. Wie Abellio und Vertreter der Verkehrsverbünde am Dienstag mitteilten, wird sich Abellio an der Neu-Ausschreibung nicht beteiligen. Dafür wurden rechtliche Bedenken geltend gemacht.

Abellio insolvent

Abellio steckt tief in den roten Zahlen und macht dafür stark gestiegene Personalkosten und Strafen für Verspätungen verantwortlich. Das Unternehmen hatte deswegen Insolvenz angemeldet und befindet sich in einem Schutzschirmverfahren. Verhandlungen über einen Weiterbetrieb der Strecken mit den Nahverkehrsverbünden waren gescheitert.

ProBahn befürchtet Zugausfälle

Der Fahrgastverband ProBahn und die Gewerkschaft GDL befürchten Anfang des kommenden Jahres Zugausfälle auf den Linien, die Abellio bislang betreibt. Denn die Phase für den Betriebsübergang sei sehr kurz. Außerdem sei unklar, ob alle Mitarbeiter das Angebot annehmen, zu einem neuen Betreiber zu wechseln.

Dafür hatten auf de Betriebsversammlung die Vertreter der Verkehrsverbünde geworben. Der VRR-Vorstandsvorsitzende Ronald Lünser dankte den Beschäftigten für ihren Einsatz: „Wir wollen unsere Fahrgäste auch weiterhin zuverlässig bedienen. Und deshalb unser Appell an Sie: Dafür brauchen wir Sie als verlässliche Eisenbahnerinnen und Eisenbahner.“ Man habe deshalb alles unternommen die Arbeitsplätze zu erhalten.

Alternativ Jobs für Abellio Lokführer

Quelle: WDR

Anzeige

Heinrich-Seliger-Str. 22, 60528 Frankfurt.

0172 206 2107
info@lokfuehrer-jobs.de